Mittwoch, 07.12.2016

Digitale Kampagne für weniger "Awesomeness" in sozialen Medien

Freunde fürs Leben e.V. und Publicis Pixelpark machen auf das Thema Social Depression aufmerksam

English (short) version

Die Facebook-Kampagne von Freunde fürs Leben e.V. wurde von Publicis Pixelpark entwickelt und setzt sich für mehr Ehrlichkeit und weniger perfekte Selbstdarstellungen in sozialen Medien ein. Unter dem Hashtag #AwesomeMakesMeSick macht die Kampagne mit insgesamt 5 unterschiedlichen Posts auf die Auswirkungen der übertrieben positiven Kommunikation auf Menschen mit Depressionen aufmerksam. Gestartet ist die Kampagne Ende November, wenn sich in der kalten und grauen Jahreszeit besonders viele Menschen depressiv fühlen. 

Interaktive 360-Grad-Bilder machen deutlich, dass geschönte Inszenierungen oft nur eine unvollständige Wirklichkeit darstellen. Mit #AwesomeMakesMeSick soll ein Zeichen gesetzt und gezeigt werden, dass mehr Ehrlichkeit in der Kommunikation viel bewirken kann.

"Mit der Kampagne #AwesomeMakesMeSick wollen wir die Menschen zum Nachdenken über die Folgen der einseitig positiven Selbstdarstellung in sozialen Medien bringen und dazu ermutigen, authentischer und offener über ihre Gefühle zu kommunizieren," erklärt Gerald Schömbs, Vorstand von Freunde fürs Leben e.V.

"Als digitale Kreativagentur ist es uns wichtig, mit unseren Ideen etwas zu verändern", sagt Timm Weber, Chief Creative Officer von Publicis Pixelpark. "Dazu gehört selbstverständlich auch, dass wir uns darüber Gedanken machen, wie sich die neuen Wege der Kommunikation auf Menschen auswirken." 

Die 360-Grad-Facebook-Beiträge der #AwesomeMakesMeSick-Kampagne zeigen typische, inszenierte Social-Media-Motive, die erst beim Scrollen zur Seite den gesamten Kontext des Bildes offenbaren. Dieser ist nicht mehr so "awesome", wie es auf den ersten Blick erscheint. Die Kampagne und der Hashtag wurden bereits von zahlreichen Facebook-Nutzern und -Seiten aufgegriffen. Jeder ist aufgerufen, unter dem Hashtag einen ehrlichen Einblick in seinen Alltag zu gewähren und so zu zeigen, dass Perfektion keine Voraussetzung für einen erfüllten und erlebnisreichen Alltag sein muss.

Material zur Pressemitteilung

Kontakt
Viviane Kruggel, PR Manager, Tel. +49 40 38107 126, presse@publicispixelpark.de

Zurück zur Übersicht

Facebook – 10.02.2017

#MakeBToBGreatAgain #CommAwards #GoForGold

 

Gold für die Münchner Löwen in der Kategorie Print! Die "Coded Ad" für unseren Kunden Vector hat das Rennen gemacht. Petra Lorenz von den CommAwards hat uns diese Woche zur Preisverleihung in der Agentur besucht.

Presse – 11.01.2017

Carl Zeiss Meditec schickt Augenärzte auf eine intergalaktische Reise

Publicis Pixelpark und Demodern realisieren VR-Projekt für Intraokularlinsen-Hersteller